Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen


Möglichkeiten für Forschungsaufenthalte am NII Tokio


Prof. Dr. Emmanuel Planas, Director Global Liaison Office of the National Institute of Informatics (NII) präsentierte Möglichkeiten für Forschungsaufenthalte am NII in Tokio für Masterstudierende und Wissenschaftler (Promovierende / Postdocs) in Informatik oder verwandten Disziplinen (z.B. IT, Elektrotechnik, Mathematik, Physik usw.). Besucher des NII können ihre Masterarbeit oder einen Teil ihrer Forschung abschließen, während sie durch spezielle Stipendien vollumfänglich finanziert werden.

Mit 190 Professoren und einem Jahresbudget von 100 Millionen Euro ist das NII Japans größtes und renommiertestes Forschungsinstitut für Informatik. Bela Gipp und mehrere andere Mitglieder unseres Lehrstuhls haben Forschungsaufenthalte von 6 bis 12 Monaten am NII absolviert. Über ihre sehr positiven Erfahrungen lesen Sie hier.

In seinem Vortrag gab Prof. Planas einen Überblick über die Forschungsbereiche des NII und über die speziellen Förderprogramme des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der japanischen Regierung, die es Masterstudierenden und Forschenden deutscher Institutionen ermöglichen, am NII zu arbeiten.

Eine Videoaufzeichnung des Vortrags finden Sie hier.

Wenn Sie an einem Forschungsaufenthalt am NII interessiert sind, kontaktieren Sie:  
Norman Meuschke (meuschke{at}uni.wuppertal.de, Phone: 1618)

Bilder und Berichte von ehemaligen Teilnehmern: www.dke.uni-wuppertal.de/tokyo

zuletzt bearbeitet am: 01.03.2019